Der #myRembrandt ’Glich’

Als Glitch (engl. für Störung, Panne) bezeichnet man im Computerbereich kleine Bugs – also Bildstörungen oder Film- wie Programmfehler. Diese Fehler reichen von Farbverschiebungen bis hin zu so neu entstandenen Effekten. Mit der App „Glichr“ können diese eigentlich technischen Zufallsverfremdungen künstlich generiert werden, es entsteht Kunst. Diese ’Fehlbilder’ haben im Netz eine große Fangemeinde, insbesondere auf Facebook, Twitter, YouTube oder auch Instagram lassen sich unter ’Glichr’ wunderbare Ergebnisse dieser Hacks finden. So war es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis auch #myRembrandt via „Glichr“ Eingang in die digitale Kunst gefunden hat:

 

myRembrandt_glichr      Foto 3

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *